07.04.2011 - Main-Kinzig-Turner punkten

Beim zweiten Wettkampf in der Kunstturn Landesliga der Jugend holte die Kunstturnvereinigung (KTV) Main-Kinzig wichtige Punkte zum Klassenerhalt.

Verletzungsgeschwcht trat die KTV zum zweiten Durchgang in Groostheim an. Das gesteckte Minimalziel, den Ligaplatz zu halten, ist dem Team um KTV-Kunstturnwart Thomas Starfinger relojes imitacion geglckt. Am ersten Gert dem Sprung gab es 35,30 Punkte. Bester Sprung mit 12,20 Punkten erreichte Robin Schlereth.

Das Folgegert, der Barren, rolex replique montre kristallisierte sich als Paradegert des jungen KTV-Teams heraus. Relativ hohe Ausgangswerte und sauber geturnte bungsteile bescherten den KTV-Turnern 32,15 Punkte. Hchste Einzelwertung am Barren erkmpfte sich Robin Ottmann (10,80 Zhler).

Am Knigsgert, dem Reck, zeigte sich die Mannschaft unsicher und musste sich mit 23,30 Punkten begngen. Patzer fhrten zu Abzgen. Dennoch: Der Steinauer David Doll (13), jngster im KTV-Team, steigerte sein Einzelergebnis um 1,50 Punkte.

Unzufrieden waren die KTV-Turner mit der recht harten Bodenflche. Angelo Rico glnzte jedoch wieder einmal mit seinen Schraubensalti. Am Pauschenpferd wurde die Mannschaft mit 18,70 Punkten den Erwartungen gerecht. Mit 8,90 Punkten erturnte Robin Schlereth die hchste replica watches australia Einzelwertung des Teams. Der Versuch, mit schwierigen Teilen am Abschlussgert (Ringe, 25,70 Punkte) die Kampfrichter zu berzeugen, gelang nur teilweise. Der Kreuzhang von Jeffrey Schramm (7,95) vom TV Steinau wurde aberkannt. Mit der Gesamtpunktzahl 164,25 holte sich die Mannschaft jedoch zwei Ligapunkte. Das Team von Eintracht Frankfurt errang den Tagessieg vor Groen-Linden.

Am Sonntag will die KTV-Jugend im Liga-Endkampf in Hsbach ihren Platz halten.

Author: Admin

Weiter fhrender Link: www.fuldaerzeitung.de

 

QUICK DOWNLOADS

Zur Ansicht der PDF-Dokumente benötigen Sie den Acrobat Reader - Download hier

Besonderer Dank an...
  • Frau Dr. Fajer Klüh