11.05.2011 - Turnen: Alisa Lang vom TV Steinau holt den Landestitel

Alisa Lang vom TV Steinau ist Hessenmeisterin. Die Hintersteinauerin holte bei den Finalwettkmpfen im Gertturnen der Jugendturnerinnen und Schler Gold im Wettkampf 6, P 5-7, im Jahrgang 1997-1998.

Nach Platz drei im Vorjahr feierte Alisa Lang mit dem Titelgewinn ihren grten Erfolg. Steinau war mit fnf Turnerinnen in Kelkheim.

Im Wettkampf P 5-6, Jahrgang 1999-2000, berraschte Nicole Germersdorff als Vierte (57,00) und verpasste um nur 0,25 Punkte Bronze. Die berraschend qualifizierte Diana Gemsjger (Jahrgang 2000) war mit Platz 17 (52,45) zufrieden. Abgesehen von der bung am Schwebebalken, in der replique montre de luxe sie unter ihrem Potenzial blieb, berzeugte Germersdorff an Boden, Sprung und vor allem Barren, wo sie mit 15,05 Punkten Beste war. Die Trainerinnen Kathrin Rumrich und Kathrin Noll lobten: Ein vierter Platz unter 34 bei den Hessenmeisterschaften ist eine feine Sache.

Zum zweiten Durchgang reiste Trainerin Raphaela Krapf mit den Turnkken Emma Schneider und Theresa Schfer an. Krapf: Fr die Kinder waren es die ersten Hessischen. Schon die Quali hat uns berrascht. Entsprechen gro war auch die Aufregung. Schneider (21. Platz/50,00 Punkte) zeigte an den Gerten eine stabile Leistung, Schfer (29./ 47,15) hatte ihre Nervositt nicht im Griff und verlor an Boden und Balken Punkte.

Nervenstrke am Schwebebalken

Zum dritten Durchgang, Replica Rolex als Alisa Lang ihren groen Auftritt hatte, traf auch Steinaus Vorsitzender Burkhard Lamm ein. Lamm, Trainerin Britti Frischkorn und Teamchefin Christina Bartholom erlebten einen Klasse-Wettkampf der Titelfavoritin. Alisa Lang wurde als Beste an Boden (17,00 von 17) und Balken (15,80) sowie mit der jeweils zweithchsten Note bei Sprung (15,60) und am Barren (15,90 ) ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich mit 64,30 Punkten ihren ersten hessischen Einzeltitel.

Dabei war Trainerin Frischkorn vor dem Wettkampf eher skeptisch: Alisa war in den letzten drei Wochen stndig von Heuschnupfen geplagt und im Training permanent erschpft. Wir sind mit der Einstellung in den Wettkampf gegangen, dass der dritte Platz realistisch ist.

Alisa Lang zeigte sich nervenstark und bot replique breitling gleich am Schwebebalken eine starke Vorstellung. Frischkorn: Alisa setzte sich mit einigen Zehnteln ab, womit keiner gerechnet hatte. Am Boden zeigte sie eine so perfekte bung, dass das Kampfgericht ihr sensationell die volle Punktzahl 17 zusprach. So etwas ist 2015 latest replica watches uk unblich bei Landesmeisterschaften. Der Sprung verlief przise und technisch perfekt, auch am Barren rief Lang ihre beste Leistung ab. Teamchefin Christina Bartholom: Das spricht ganz klar fr unsere gute Arbeit im TV Steinau.

Author: Admin

Weiter fhrender Link: www.fuldaerzeitung.de

 

QUICK DOWNLOADS

Zur Ansicht der PDF-Dokumente benötigen Sie den Acrobat Reader - Download hier

Besonderer Dank an...
  • Frau Dr. Fajer Klüh