18.11.2011 - Alisa Lang wird mit Baunatal Hessenmeisterin

Der Turnerinnen des TV Steinau besttigten bei den hessischen Mannschafts-Finalwettkmpfen in Florstadt ihr Spitzenniveau und waren mit Gold, Bronze und einem sechsten Platz erfolgreich.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, als das Steinauer Team erstmals in der Vereinsgeschichte Mannschafts-Hessenmeister wurde, knpften die Turnerinnen nun auch 2011 an die groartigen Leistungen an: In der hchsten Pflichtstufe, Wettkampf 4, P 6-8 (Jahrgang offen), stand Alisa Lang mit dem souvernen Hessenmeister GSC Baunatal (198,80) erneut ganz oben auf dem Podest. Als mit Abstand beste Einzelturnerin des Wettkampfes stellte die Hintersteinauerin ihr Ausnahmetalent mit 68,60 Punkten unter Beweis.

Im Wettkampf 5, P5/6 (Jahrgang 1998 und jnger), war Nicole Germersdorff aus der Steinauer Talentschmiede um Trainerin Brigitta breitling replica Frischkorn im Team des TV Hersfeld erfolgreich. Mit Hersfeld (170,70 Punkte) gewann Germersdorff die Bronzemedaille und verpasste hinter Vizemeister Nieder-Florstadt (170,80) nur um 0,1 Punkte Silber. Germersdorff, die als Zweitbeste ihres Teams 44,05 Punkte beisteuerte, erturnte am Barren die hchste Wertung des Wettkampfes. Am Schwebebalken wurde sie Vierte.

Die Steinauerinnen Kleopatra Klh (26,50), Natalia Zahn (13,95), Theresa Schfer (11,70), Emma Schneider (50,90), Franziska Lang (51,20) und Diana Gemsjger (52,70) setzten sich im Wettkampf 6, P5, Jahrgang 2000 und jnger, mit 157,80 Punkten auf dem sechsten Platz unter zwlf Mannschaften aus Hessen gut in Szene.

Bei den Kken fuhr der TV Steinau mit einer Mannschaft aus den Turngruppen von Markus Weber, Jennifer Kunz, Raphaela Krapf, Katja Leib, Burkhard Lamm und Brigitta Frischkorn nach Florstadt. Frischkorn: Das Teamwork mit allen Beteiligten ist einmalig in der Geschichte des TV Steinau. Nie zuvor gab es mehr als zwei Trainer, die eine Mannschaft stellten, und nun trainierten in den letzten Wochen gleich sechs Verantwortliche die Kken. Alle Trainer haben Anteil an der Leistung. Alles hat vorbildlich und harmonisch geklappt. Die Erwartungen waren nicht auf eine Medaille gerichtet, sondern auf eine Platzierung in der Mitte, da die Mannschaft sehr jung war. Nur zwei Mdchen gehren dem ltesten Jahrgang an.

Auch hier glnzte der TVS mit einer Turnerin auf dem sechsten Platz unter 58 Starterinnen: Diana Gemsjger zeigte sich von ihrer besten Seite und erzielte hervorragende 52,70 Punkte. Auch Emma Schneider (2001) wurde an allen vier Gerten eingesetzt und turnte ohne Fehl und Tadel. Die Jngste, Kleo Klh (2002), trug mit einem groartigen Sprung (12,90) zur Mannschaftswertung bei, Nathalie Zahn (2001) beeindruckte rolex replica italia am Barren (13,95), Theresa Schfer brachte wertvolle Punkte am Schwebebalken (11,70) ein. Franziska Lang (13,80 ) verbuchte am Boden in der Einzelwertung den zehnten Platz.

Author: Admin

 

QUICK DOWNLOADS

Zur Ansicht der PDF-Dokumente benötigen Sie den Acrobat Reader - Download hier

Besonderer Dank an...
  • Frau Dr. Fajer Klüh