Alle Beiträge von Vanessa Bejm

Hessisches Landesmannschaftsfinale 2023

Hessisches Landesmannschaftsfinale Gerätturnen weiblich am 04./05.11.2023 in Limburg

Nach längerer Zeit konnte sich der TV Steinau bei den ältesten Kürturnerinnen (Kür modifiziert Leistungsklasse 2, jahrgangsoffen) wieder für das Hessische Landesfinale qualifizieren. Die Freude war groß. Die Qualifikation beendeten die Steinauer mit 148,30 Punkten knapp hinter dem TV Lieblos auf Rang zwei. Was diese 148 Punkte in Hessen wert sein würden, galt es am Samstag zu fortgeschrittener Stunde herauszufinden. Das Team entschied sich für das Wettkampfmotto „All in“, so dass jeder die Möglichkeit erhielt, seine Übungen individuell in der Schwierigkeit aufzustocken bzw. sich an neu trainierte Elemente oder Elementverbindungen zu wagen. Befreit startete der TV Steinau am Sprung in den Wettkampf. Hier zeigten alle Handstützüberschlag mit zwei halben Längsachsendrehungen, die die Kampfrichter mit Wertungen um die 12 Punkte honorierten. Nach den insgesamt 36,50 Punkten lies das Team am Stufenbarren nicht locker, brachte erneut alle Übungen ohne nennenswerte Fehler gut durch und erturnte weitere 35,00 Punkte. Es war draußen bereits dunkel, als der Balken auf dem Programm stand. In der Vergangenheit war dieses Geräte oft der Endgegner und entschied über eine Platzierung. Vor den Augen des Heimkampfrichters Markus Weber und Betreuer Lukas Busch trumpfte der TV Steinau auf, behielt die Nerven, überzeugte mit hohen Wertungen und toppte das Geräteergebnis vom Sprung. Weitere 38,10 Zähler gingen auf das Punktekonto des TV Steinau. Und es sollte noch besser kommen. Mit sehr schönen Vorträgen erturnte dem TV Steinau zum Abschluss starke 40,50 Punkte am Boden, was die Freude aller Beteiligten weiter steigerte und man mit Spannung die Siegerehrung erwartete. Nach einem sehr langen aber sehr gelungenen Wettkampf strahlten das Steinauer Team auf einem nicht erwarteten Rang fünf. Für den TV Steinau turnten Ronja Barwich, Vanessa Bejm , Tina Hartmann, Kleopatrah Klüh und Franziska Lang. Besonders hervorzuheben sind nervenstarke 13,95 Punkte von Vanessa Bejm am Balken, sprunggewaltige 13,50 Punkte durch Ronja Barwich am Boden, die sehr gut durchgeturnten Stufenbarrenübugen von Franziska Lang und Kleopatrah Klüh am Stufenbarren sowie ein toller „Halb-rein/Halb-Raus“ durch Tina Hartmann am Sprung, der das Team gut in den Wettkampf brachte.

Im Wettkampf Kür modifiziert Leistungsklasse 4, Jahrgang 2011 und jünger turnten Hanna Dernesch, Ida Greb, Lea Kummer, Marie Noll, Aulona Süleymani und Mira Ullrich für den TV Steinau. Unerwartet konnte hier mit 138,70 Punkten der gute 8. von 12 Plätzen beim stark vertretenen Teilnehmerfeld erturnt werden, wobei bis zum Meistertitel nur 4 Punkte fehlten. Marie Noll eröffnete den Wettkampf für die Steinauer mit einer der besten Boden Übungen des Wettkampftages. Lea Kummer holte wichtige Punkte am Sprung. Aulona Süleymani steuerte solide Punkte am Barren und Sprung bei. Ida Greb turnte eine gute Barrenübungen mit Punkten im Spitzenfeld des Wettkampfes. Hanna Dernesch erzielte wichtige Punkte am Zittergerät Balken. Mira Ullrich erzielte Punktgleich mit Milana Michalew (TSG Niedergirmes) die beste Balkenwertung (13,05 Punkte) und Bodenwertung (12,90 Punkte) des gesamten Wettkampfes.